. .

Ratgeber: Schmerz - was tun?

"Der Schmerz eines Menschen ist so vielfältig und individuell wie seine Erfahrungen mit der Liebe." Walter Zieglgänsberger (deutscher Schmerzforscher), Quelle: Der Spiegel

Sehen wir den Schmerz als eine Art von Kommunikation zwischen der äußeren Welt (Körper) und der inneren Welt (Seele), beginnen wir mit der Suche. Was will der Schmerz uns mitteilen?

Mit Hilfe von uns Therapeuten wird die Botschaft des Schmerzes als Protest aufgenommen. Gemeinsam mit dem Patienten wird ein neuer Weg des Umdenkens, des Erforschens und der Neugier auf seine innere Welt vorbereitet, damit das Unterbewusstsein Zeit und Raum bekommt, um sich zu entfalten.

Schmerztherapie

Vor Beginn einer Therapie wird zuerst eine Diagnose gestellt, woher der Schmerz kommt: auf körperlicher Ebene z.B. in Form eines Bandscheibenvorfalls oder auf seelischer Ebene als Angst oder Depression. Beide müssen verschieden behandelt werden. Steht die Diagnose, wird gemeinsam mit dem Patienten der Therapieverlauf sowie die Zeit vereinbart.

Verstehen wir den Schmerz als guten Ratgeber, können wir dem Patienten das geben, was er braucht, damit der Schmerz verschwinden kann. Es gibt viele Erkrankungen, bei denen die Schmerztherapie eine sinnvolle Aufgabe übernimmt. Der Schmerz sollte als Freund angesehen werden, der uns auf innere oder äußere Probleme aufmerksam machen will. Wir sollten sein Signal nicht achtlos übergehen.

"Der Schmerz ist der große Lehrer der Menschen. Unter seinem Hauche entfalten sich die Seelen." Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (13.09.1830 - 12.03.1916)

Unsere Anschrift und Kontaktdaten:

Waldhofstr. 39| 68169 Mannheim
Telefonnummer: 0176 / 931 157 40
info@naturheilpraxis-scheibert.de